Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis
27. Juni 2016 - 30. Juni 2016 Audimax der Donau-Universität Krems Über 20 Top-Speaker

 

Dialogforum 2015

Willkommen beim Dialogforum 2015

Seit sechs Jahren gibt es das Dialogforum, das heuer einen neuen Weg eingeschlagen hat: Zum diesjährigen 7. Dialog­forum erwartet Sie mit dem Campus Krems ein neuer Tagungsort. Besonders wichtig ist uns dabei, dass der Campus der Donau-Universität Krems als zentraler Standort des Departments für Migration und Globalisierung als Veranstalter des Forums wahrgenommen wird.

Heuer erwarten Sie spannende Fachvorträge und praxis­orientierte Workshops zu Themen der Integration und Migration an erstmals vier statt bisher fünf Tagungstagen. Als bewährte Plattform des Austauschs werden nationale und internationale Fachexperten/innen einen Einblick in aktuelle Themen der Jugend, Arbeit, Religion und Integrationsarbeit geben.

Die Grundidee des Dialogforums - der Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis – steht dabei im Mittel­punkt: Als Teilnehmer/in haben Sie die Möglichkeit, mit politischen Vertreter/innen und Experten/innen zu dis­kutieren und integrationsrelevante Fragen in Workshops

zu erörtern. Der Fokus liegt dabei auf der Vernetzung, dem Erfahrungs- und Wissenstransfer sowie dem Aufbau nachhaltiger Kontakte und Kooperationen.

 

Programm

Montag, 29.06.2015: Integrierte Schulstandorte als Beispiel für schulische Innovation

Dienstag, 30.06.2015: Business Migration im internationalen Vergleich

Mittwoch, 01.07.2015: Verwundbare Gesellschaften – Europäische Rechtsstaaten vor der Herausforderung des globalen Djihadismus

Donnerstag, 02.07.2015: „Willkommenskultur“: Österreich beschreitet neue Wege

 

 

Das 6. Dialogforum 2014

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis

Wo: Gmunden/Seeschloss Ort

Wann: 28. Juli bis 1. August

Wir freuen uns das 6. Dialogforum ankündigen zu dürfen!

Das Dialogforum stellt WissenschaftlerInnen, politische AkteurInnen und PraktikerInnen eine Plattform für Dialog, Vernetzung und Wissensaustausch zur Verfügung. Die Veranstaltung findet bereits das 6. Jahr in Folge statt und wird auch dieses Jahr eine Mischung von Vorträgen nationaler sowie internationaler WissenschaftlerInnen zu neuen Erkenntnissen und Forschungsergebnissen an den Vormittagen und interaktiven Nachmittagen (World Café und Speednetworking) und gemeinsamen Workshops anbieten. 

 

Tagesthemen

Montag, 28. Juli 2014: „Generation Netzwerk“: Auswirkungen auf Bildungs- und Berufsentscheidungen

Dienstag, 29. Juli 2014: Die Arbeitsmobilität innerhalb Europas: Wer profitiert wirklich?

Mittwoch, 30. Juli 2014: Migrationspolitik und institutionelle Strukturen

Donnerstag, 31. Juli 2014: Good Practice & Innovations in der Integrationsarbeit in den Bundesländern

Freitag, 01. August 2014: "Migration Studies" - PhD-Workshop

 

 

Dialogforum 2013

Das 5. Dialogforum

 

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis

Wo: Gmunden/Seeschloss Ort

Wann: 29. Juli bis 2. August

Wir freuen uns das 5. Dialogforum ankündigen zu dürfen!

Das Dialogforum stellt WissenschaftlerInnen, politische AkteurInnen und PraktikerInnen eine Plattform für Dialog, Vernetzung und Wissensaustausch zur Verfügung. Das 5. Jahr bereits findet die Veranstaltung in Folge statt und wird auch dieses Jahr eine Mischung von Vorträgen nationaler sowie internationaler WissenschaftlerInnen zu neuen Erkenntnissen und Forschungsergebnissen an den Vormittagen und interaktiven Nachmittagen (World Café und Speednetworking) und gemeinsamen Workshops anbieten. 

 

Tagesthemen

Montag, 29. Juli 2013: Jugend, quo vadis? Bildung, Arbeit und Identität

Dienstag, 30, Juli 2013: Working Poor? Wer sind sie? Brennpunkte in Österreich im internationalen Vergleich

Mittwoch, 31. Juli 2013: Religionslandschaft in Bewegung. Herausforderung für Politik und Gesellschaft

Donnerstag, 01. August 2013: Diaspora und Transnationalität. Einblicke in die Vielschichtigkeit der Prozesse

Freitag, 02. August 2013: Spuren der Migration in der Kunst

 

 

Dialogforum 2012

Wir freuen uns das 4. Dialogforum ankündigen zu dürfen!

Das Dialogforum zu den Themen Migration und Integration  findet wieder von 30. Juli – 3. August im Schloss Orth/Gmunden statt!

Das Dialogforum führt WissenschaftlerInnen, politische AkteurInnen und PraktikerInnen zusammen. An den Vormittagen bieten Vorträge von nationalen und internationalen ForscherInnen einen Einblick in die jeweilige Thematik aus Sicht der Wissenschaft. Die Nachmittage werden interaktiv gestaltet und umfassen Workshops genauso wie z.B. Speed Networking.

 

Die Tagesthemen:

Montag, 30. Juli 2012: Bildung ohne Grenzen: 

Die Umsetzung von lebensbegleitendem Lernen im internationalen Vergleich

Dienstag, 31. Juli 2012: Informelle Arbeit: Chance oder Bedrohung?

Mittwoch, 01. August 2012: Gesundheit & Migration: 

Anforderungen an das Gesundheitssystem

Donnerstag, 02. August 2012: Wohnen & Nachbarschaft: 

Vom miteinander wohnen zum miteinander leben

Freitag, 03. August 2012: Integration messen? 

Herausforderung für Wissenschaft, Verwaltung und Praxis

 

Das Dialogforum 2011

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis

Wie auch in den vorherigen Jahren konnte das Dialogforum 2011 renommierte ForscherInnen nach Gmunden holen und interessante Vorträge zu den Themen "Mehrsprachigkeit und Migrationspädagogik", "Familien und Generationwandel im Lichte der Migrationen", "Flexicurity und globale Arbeitsmärkte", "Internationalisierung von Nationalismen: Instrumentalisierung der Migration" und "Strukturelle und individuelle Diskriminierung" bieten. 
Im Jahr 2011 konnte das Dialogforum allerdings auch einige Neuerungen umsetzen. Es wurden erstmalig Speed Networking und ein World Café ergänzend zu den Workshops durchgeführt. Außerdem konnten die GewinnerInnen der Calls in Form von Posterpräsentationen und Moderationen beim World Café ihre Einreichungen vorstellen und diskutieren. Ihre Beiträge sind auch in die Tagungsband "Migration & Integration 2" eingeflossen.

 

Das Dialogforum 2010

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis

In der zweiten Dialogrunde der Summer School des Departments für Migration und Globalisierung  der Donau-Universität Krems im August 2010 wurde der Bildungs- und Integrationspolitik, der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik , der religiösen Vielfalt, regionalen Integrationsthemen sowie dem Menschenhandel besonderes Augenmerk geschenkt.
Im Bereich der Bildungs- und Integrationspolitik wurde der Fokus auf die Rolle der Weiterbildung in einer Migrationsgesellschaft gelenkt; auf dem Arbeitsmarkt gilt das Augenmerk den Gewerkschaften und ihren Strategien gegenüber Migranten/innen; die religiöse Vielfalt wurde unter dem Gesichtspunkt der Herausforderung für Genderfragen diskutiert, die regionale Integration aus der Perspektive der Re-Vitalisierung von Stadtvierteln mit hohem Migrationsanteil, und der Menschenhandel unter dem Aspekt einer zunehmenden Priorisierung der EU-Koordinationspolitik.
In Wissenschaft und Forschung ausgewiesene Vortragende traten auch im Jahr 2010 wieder in einen Dialog mit AkteurInnen der österreichischen Integrationslandschaft.
 

 

 

Das Dialogforum 2009

Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis

Das erste Dialogforum fand Anfang August 2009 in Gmunden statt. Im Schloss Orth wurde 3 Tage lang über die Themenbereiche der Migrations- und Integrationspolitik referiert und diskutiert. 15 ReferentInnen aus Theorie und Praxis vertieften sich in die Themenbereiche der Bildungs- und Integrationspolitik, die Rolle der Sprache (Deutsch als Zweitsprache),  dem Arbeitsmarkt in der gegenwärtigen Krise und der Sicherheitspolitik unter dem Gesichtspunkt der Reform des Asylgesetzes und der Regelung des humanitären Aufenthalts. Die aus dem Dialog gewonnenen Erkenntnisse wurden in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Tonaufnahmen, Fotos und eine Publikation dokumentieren den Dialog. Sie können auf dieser Website heruntergeladen werden.