Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis
Dialogforum der Donau-Universität Krems
Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis
26. Juni 2017 - 29. Juni 2017 Audimax der Donau-Universität Krems Über 20 Top-Speaker

Programm Dialogforum 2017

Tagesthemen:

Montag, 26. Juni: Erwachsenenbildung am Prüfstand - ihr Beitrag zur Erwerbsintegration von MigrantInnen, Schwerpunkt Flüchtlinge

Dienstag, 27. Juni: Neue Dimension der Entwicklungszusammenarbeit - Chance für Europas Migrationspolitik

Mittwoch, 28. Juni: Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum - Sündenbock Migration?

Donnerstag, 29. Juni: Migration und Soziale Medien - Herausforderungen für die Demokratie in der postfaktischen Gesellschaft

Montag, 26.06.2017

Erwachsenenbildung am Prüfstand - ihr Beitrag zur Erwerbsintegration von MigrantInnen, Schwerpunkt Flüchtlinge

9:45 - 10:00
Eröffnung und Begrüßung: Gudrun Biffl (Donau-Universität Krems)

 

Videobotschaft: Sebastian Kurz - Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres

10:00 - 10:15
Einleitung und Moderation:

 

Isabella Skrivanek (Donau-Universität Krems)

10:15 - 11:00
Flüchtlinge - Herausforderung für die Erwachsenenbildung aus Sicht der Migrationsforschung

Gudrun Biffl 

11:00 - 11:30
Kaffeepause
11:30 - 12:30
Paneldiskussion 1:

 

Herausforderungen für die (Erwachsenen-)Bildung im Zusammenwirken mit Flüchtlingsintegration

 

Moderation: Isabella Skrivanek 

 

Terezija Stoisits (BMB, Beauftragte für Flüchtlingskinder in der Schule)

Andrea Sikorski (NMS Pyrkergasse, Wien - Flüchtlingsklassenlehrerin) - Präsentation zu Erfahrungen mit Flüchtlingskindern in der Schule 2016/17

Ingrid Teufel (Reformpädagogin, Initiatorin Lerngemeinschaft 15 in Wien)

Winfried Moser (Institut für Kinderrechte und Elternbildung)

12:30 - 14:00
Mittagspause
12:30 - 14:00
Posterpräsentationen

Katerina Kratzmann und Nura Ali: Projekt Schule für Alle (PROSA)

Justyna Haas: E-Learning im beruflichen und sprachlichen Integrationsprozess. Von der Dramapädagogik
bis zur Nutzung der Marketingsoftware

Nina Missethon: Talente für Österreich – die Schule vor der Lehre für junge Flüchtlinge

Maria Mayer-Schwingenschlögl: Lehrgang Lernfeld Integration

Sonja Zazi und Alexandra Panek: CHECK IN PLUS

Filiz Keser-Aschenberger: LIB(e)RO – Lernplattform zur Etablierung von Bibliotheken als interkulturelle Lernorte für minderjährige Flüchtlinge

14:00 - 15:30
Paneldiskussion 2:

 

Beitrag der Erwachsenenbildung zur Bildungs- und Erwerbsintegration von MigrantInnen

 

Moderation: Manfred Zentner

 

Sonja Hammerschmid (Bundesministerin für Bildung)

Gudrun Biffl 

Peter Stoppbacher (IFA Steiermark)

Mümtaz Karakurt (migrare OÖ)

Ursula Liebmann (NÖ Fachverband Kommunale Bibliotheken)

15:30 - 16:00
Kaffeepause
16:00 - 17:30
Workshop

Potentiale der Integration durch Produktionsschulen in Österreich und Deutschland

Moderation: Gudrun Biffl

Impuls: Nadja Bergmann (L&R), Martin Mertens (Bundesverband Produktionsschulen Deutschland)

DiskutantInnen: Katja Teichert (Utebock-Haus)

ab 19:00
Gemeinsames Abendessen - wir laden Sie herzlich ein!

Bei einem gemeinsamen Abendessen erhalten TeilnehmerInnen die Gelegenheit, sich auszutauschen und an Diskussionen und Gesprächen des Tages in einer angenehmen Atmosphäre anzuschließen. Wir freuen uns, Sie zu diesem Essen und nicht alkoholischen Getränken einladen zu dürfen. Das Essen findet im Salzstadl statt, eine Wegbeschreibung finden Sie in der Tagungsmappe.

Dienstag, 27.06.2017

Neue Dimension der Entwicklungszusammenarbeit - Chance für Europas Migrationspolitik

09:45 - 10:00
Einleitung und Moderation

 

Friedrich Altenburg  (Donau-Universität Krems)

10:00 - 10:30
Nexus Migration und Entwicklung

 

Mathias Czaika (International Migration Institute Oxford)

10:30 - 11:00
Akteure der österreichischen Entwicklungspolitik in Afrika und ihre Potentiale: Wirtschaft, NGOs, MigrantInnen

 

Stefan Scholz (Leiter der Abteilung für Entwicklungshilfe im BMEIA) 

11:00 - 11:30
Kaffeepause
11:30 - 12:00
Aktuelle Befunde zur EU-Nachbarschaftspolitik mit Schwerpunkt Nordafrika

 

Cengiz Günay (OIIP)

12:00 - 12:30
Diskussion
12:30: - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:30
Impulse und Workshop: MigrantInnen als AkteurInnen der Entwicklung in ihren Herkunftsländern

 

Eddy Bruno Esien (Hilfsverein Baileke (HIBA))

15:30 - 16:00
Kaffeepause
16:00 - 16:30
Podiumsdiskussion: Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik – Herkunftsregionen im Fokus

 

Moderation: Gudrun Biffl

 

Cengiz Günay

Stefan Scholz,

Mathias Czaika

Eddy Bruno Esien

Mittwoch, 28.06.2017

Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum – Sündenbock Migration?

09:45 - 10:00
Einleitung und Moderation

 

Tania Berger (Donau-Universität Krems)

10:00 - 10:30
Menschenrechtsbasierte Sicherheitspolitik im städtischen (öffentlichen) Raum, Wien

 

Shams Asadi (Menschenrechtsbeauftragte der Stadt Wien, Stadtplanerin) 

10:30 - 11:00
Subjektive Sicherheit im Öffentlichen Raum & Polizeiarbeit

 

Katharina Miko-Schefzig (Kompetenzzentrum für Empirische Forschungsmethoden, WU Wien)

11:30 - 12:00
Kaffeepause
12:00 - 12:30
Podiumsdiskussion:

 

Kann man Sicherheit(sgefühl) im öffentlichen Raum in einer heterogenen Stadtgesellschaft planen?

 

Moderation: Gudrun Biffl

 

Impulse:

 

Peter Webinger, Gruppe III/B (Asyl, Migration, Staatsbürgerschaft, Personenstand, Menschenrechte), BMI

Michaela Kardeis (Ministerialrätin, Fachexpertin in der Generaldirektion für die öffentliche Sicherheit)

Susanne Knasmüller, Abteilung VIII.2 (Integrationskoordination), BMEIA

Sanja Turkovic (Lanschaftsarchitektin, ISOF-Initiative Soziale Freiraumgestaltung)

12:30 - 13:00
Diskussion
13:00 - 14:30
Mittagspause
13:00 - 14:30
Posterpräsentationen

Susi Khalil: Projekt FlüGGe – Flüchtlinge in Gesellschaften und Gemeinden

Marika Gruber und Friedrich Veider: …(ge)kommen, um zu bleiben … Etablierung eines regional abgestimmten Dienstleistungsangebotes zur Stärkung der Ankommenskultur im ländlichen Raum

14:30 - 16:00
Workshops mit dem Ziel der Entwicklung von 3 Forschungskonzepten

 

3 Impulsreferate á 10 Minuten für den Einstieg in die Entwicklung von 3 Forschungskonzepten:

 

 Sicherheitsgefühl von Frauen im öffentlichen Raum

Impuls: 

Tania Berger (Ministerialrätin, Fachexpertin in der Generaldirektion für die öffentliche Sicherheit)

 

 Polizei und Sicherheit

Impuls:

Oberst Klaus Hübner (Welser Stadtpolizeikommandant, Planung und Umsetzung eines community police Konzeptes – COP - in Wels)

 

Öffentlicher Raum und Sicherheitsgefühl - Herausforderungen für die Forschung im Mobilitätssystem

Impuls: 

Walter Wasner (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie)

 

3 Arbeitsgruppen:

1. Wohnumfeld, 2. Schulumfeld, 3. Mobilitätssystem und Mobilitätsangebote

Leitung der Arbeitsgruppen: die jeweiligen Impulsgeber

16:00 - 16:15
Kaffeepause
16:15 - 17:00
Plenum:

Resümee und Schlussdiskussion

Donnerstag, 29.06.2017

Herausforderungen für die Demokratie in der postfaktischen Gesellschaft

09:45 - 10:00
Einleitung und Moderation

 

Manfred Zentner (Donau-Universität Krems)

10:00 - 10:45
The role of smartphones and social media networking for refugee migration

 

Margaret Cheesman (Centre for Research on Socio-Cultural Change, Open University, Manchester)

10:45 - 11:30
Post-truth politics and migration

 

Phil Martin (University of California_Davis)

11:30 - 12:00
Kaffeepause
12:00 - 13:00
Podiumsdiskussion 1: Mögliche und notwendige Reaktion nationaler Politik

 

Mögliche und notwendige Reaktion nationaler Politik

 

Moderation: Gudrun Biffl

 

DiskutantInnen: 

Margaret Cheesman

Phil Martin

Muna Duzdar (Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst, Digitalisierung)

Peter Parycek (Donau-Universität Krems)

13:00 - 14:30
Mittagspause/Kaffeepause
14:30 - 16:00
Podiumsdiskussion 2:

 

Medien, Erziehung und Demokratie

 

Demokratie und Beteiligung in der Ära der online communities und des Postfaktischen:

Lise Abid  (Universität Wien) 

 

Medien-Erziehung im Zeitalter des Postfaktischen und der alternativen Fakten: 

Matthias Jax (saferinternet.at)

 

Zweierlei von der Integration; die Rolle der Eltern für die Integration:

Nadja Kayali (TRIFOLIATA und FLUXGUIDE)

 

16:00 - 16:30
Abschließendes Resumée

Diskussion und Feedback: Manfred Zentner

ab 19:00 Uhr - optional
Filmabend „Born To Be Blue“ im Kesselhaus am Campus Krems

Bei Interesse empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Kino im Kesselhaus am Campus Krems. Gespielt wird der Film „Born To Be Blue“ von Robert Budreau, der die wunderschöne Lebens- und Liebesgeschichte eines der begnadetsten Musiker der Welt, der Jazz-Ikone Chet Bakers erzählt.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Unterhaltung und hoffen auf ein Wiedersehen im Jahr 2018!